Übergewicht bei Männern bekämpfen

Grundsätzlich ist Übergewicht kein geschlechtsspezifisches Problem, dennoch möchte ich aber heute speziell auf die Folgen bei Männern eingehen. Im deutschsprachigen Raum ist jeder zweite Mann mit einem Alter von über 20 Jahren übergewichtig. Etwa ein Zehntel hat sogar einen BMI Wert von über 30, was mit Adipositas, also Fettleibigkeit gleichzusetzen ist.

Nun stellt sich die Frage, wann ein Mann eigentlich als zu dick gilt. Der Bereich, welcher beim Mann hauptsächlich von der Fettanlage betroffen ist, ist der Bauch. Anhand des Bauchumfanges kann jeder Mann selbst feststellen, ob er sich zu der Hälfte zählen kann, die als normal gilt. Die Maßstäbe dazu werden von der amerikanischen Diabetes-Gesellschaft festgelegt. Die Richtlinien sind streng, da bereits ein Mann mit mehr als 94 Zentimetern Bauchumfang in Nabelhöhe als zu dick gilt.

Mit dem Bauchumfang wächst gleichzeitig die Gefahr an Diabetes zu erkranken, sowie einen Herzinfarkt zu erleiden.

Die andere Methode das persönliche Normalgewicht festzustellen, ist natürlich der Body Mass Index, welcher bereits in einem früheren Artikel von mir behandelt wurde.

Die Hauptgründe für die derzeitige Situation liegen wohl am Lebensstil und an unserem Umfeld. Überall wachsen die Fast-Food Restaurants aus dem Boden und es wird in den meisten Fällen nicht mehr einfach gegessen, um den Hunger zu befriedigen.

Oftmals dient das Essen als Zeitvertreib, zur Entspannung oder Belohnung. Um diese Probleme aus der Welt zu schaffen, ist ein generelles Umdenken gefragt.

Mit der Paleo Diät (erklärt in diesem Artikel „Was ist die Paleo Diät„) hast du eine gute Alternative um dem Übergewicht den Kampf anzusagen.